Mit dem Oldtimerbus auf Entdeckertour

Machen Sie mit unseren historischen Omnibussen eine kurzweilige Fahrt in und um Nürnberg. Während der Öffnungszeiten des Historischen Straßenbahndepots St. Peter können Sie von März bis November immer sonntags einen Ausflug zu unterschiedlichen Zielen unternehmen. Ein fachkundiger Begleiter unseres Vereins erzählt Ihnen Interessantes über Bauwerke links und rechts der Strecke. An besonderen Punkten haben Sie die Möglichkeit, mit unserem Begleiter auszusteigen, an kurzen Rundgängen teilzunehmen oder einen interessanten Blick in sonst verschlossene Bauwerke zu werfen.

Die Fahrten starten im Historischen Straßenbahndepot St. Peter.
Der Fahrpreis für die ca. 90-minütige Fahrt beträgt 12,00 EURO inkl. einem Erfrischungsgetränk.
Unsere Fahrziele finden Sie unter www.vag.de/veranstaltung. Dort und unter 0911 / 2 83-46 46 können Sie Ihre Plätze für die Fahrten buchen.

KOM521 KraussMaffei   KOM768 BuessingPraefekt

Gehen Sie mit unseren Oldtimerbussen aus den Jahren 1959 bis 1987 auf Entdeckungstour! Monatlich steuern wir mit unseren Themenfahrten unterschiedliche Ziele im Nürnberger Umland an!

2. April 2017: Die neuen Ringbuslinien 35 und 65
02 Thfa April Ringbuslinien   Entdecken Sie die Stadtteile auf unseren neuen Ringbuslinien und erfahren Sie mehr rund um das geänderte Netz. Lassen Sie sich überraschen, welche Verbindungen sich entlang des Rings ergeben.
7. Mai 2017: Nürnberger Brunnen – Teil 2
03 Thfa Mai NuernbergerBrunnen 2   Beim zweiten Teil unserer Brunnentour zeigen wir Ihnen neben modernen Brunnen in Wöhrd auch den ältesten Röhrenbrunnen aus dem Jahr 1377.
4. Juni 2017: Kraftshof und Neunhof
04 Thfa Juni KraftshofNeunhof   Vor den Toren Nürnbergs liegt im Norden das Knoblauchsland. Über Großreuth mit einem Schwedenhaus, Kleinreuth, Lohe, Almoshof mit Herrensitzen gelangen wir nach Kraftshof mit seiner 1315 geweihten Kirche. Vorbei an einer Steinkreuzgruppe genannt „die dreißig Pfarrherrn“ geht es nach Neunhof mit seinem Schlösschen.
2. Juli 2017: Der ÖPNV während der Reichsparteitage
05 Thfa Juli OePNV 30erJahre   Wie wurde der Straßenbahn- und Busverkehr während der Reichsparteitage auf dem Streckennetz der Nürnberg-Fürther Straßenbahn durchgeführt?
6. August 2017: Mit der Straßenbahn nach Gibitzenhof
06 Thfa August Gibitzenhof   Mit der Straßenbahn fahren wir durch die Wölckernstraße und Landgrabenstraße in Richtung Plärrer. Von dort geht es über den Kohlenhof und vorbei an der von Sepp Ruf 1908 errichteten Wohnanlage mit den Hubertussälen zur Endhaltestelle Gibitzenhof.
3. September 2017: Die Linie 41/7 in Fürth
07 Thfa September FuertherLinien   Neben den Linien 1, 11 und 21, die die Verbindung nach Nürnberg herstellten, hatten die Fürther ihre eigene Straßenbahnlinie, die 41er, bis sie im April 1957 in die Linie 7 umgeändert wurde. Von nun an fuhr die 7er bis zur Betriebseinstellung im Juni 1981. An diesem Tag wurden die Großraumwagen durch historische Züge ersetzt.
8. Oktober 2017: Von Hummelstein nach Kornburg
08 Thfa Oktober Hummelstein   Vorbei am Stadtteil Hummelstein und am Straßenbahnbetriebshof erreichen wir den Südfriedhof. Über Pillenreuth und Worzeldorf fahren wir nach Kornburg. Die aufgrund einer Stiftung der Gräfin Anna v. Nassau (gest. 1353) gegründete Pfarrei Kornburg gehörte wie Mögeldorf zum „Altdorfer Kirchensatz“.

     

Copyright © 2017 Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.