"Kleine Bahn ganz groß" in Erfurt

Vom 27.05. bis 29.05.2011 war es wieder soweit: Die Szene der Modellstraßenbahner fand sich zu ihrem alljährlichen Treffen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kleine Bahn ganz groß" zusammen. Die diesjährige Veranstaltung fand in Erfurt statt und wurde durch die Thüringer Straßenbahnfreunde e.V. in Zusammenarbeit mit der Erfurter Verkehrs AG (EVAG) organisiert.

Die deutsche und internationale Modellstraßenbahnszene traf sich zum mittlerweile 8. Mal in diesem großen Rahmen. Viele der über 40 Veranstalter und 140 Teilnehmer fieberten schon Monate im Voraus dieser Veranstaltung entgegen, um ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren und im Kreise der Hobbykollegen wieder einmal "fachsimpeln" zu können.

Seitens unseres Vereins machte sich eine sechsköpfige Delegation auf den Weg nach Erfurt. Mit im Gepäck befand sich unsere transportable Modellstraßenbahn in der Spurweite IIm (LGB) zusammen mit einigen wertvollen Messing-Handarbeitsmodellen aus unserer Sammlung. Auch unser mobiler Verkaufsstand für Postkarten, Bücher und Souvenirs durfte natürlich nicht fehlen.

Für den Aufbau der Ausstellung hatte die EVAG eigens ihre große Omnibus-Abstellhalle im Betriebshof Südost (Urbicher Kreuz) geräumt. Auf knapp 1.000 m² Standfläche konnte sich der Besucher nun ein einmaliges Bild über den Straßenbahn-Modellbau verschaffen und eine Vielzahl an betriebsfähigen Modellanlagen in den verschiedensten Maßstäben bewundern.

20110528_erfurt_modellstrab_lgb_01   20110528_erfurt_modellstrab_lgb_02

Kern der Ausstellung war eine knapp 15 m x 15 m große Modulanlage im LGB-Maßstab von Jens Huschina und seinen Freunden, mit der wir unsere vereinseigenen Gleise verbanden. Die über 60 m Gleislänge der Anlage erlaubten zur Freude von Groß und Klein den gleichzeitigen, digital gesteuerten Fahrbetrieb mit über einem halben Dutzend Modellen, und die "Fahrer" der einzelnen Bahnen mussten schon sehr aufpassen, dass sie in dem dichten Betrieb nicht den Überblick verloren.

Aber auch in den kleineren Maßstäben, wie HO und TT, zeigten die großen Modulanlagen aus Schwerin, Bremen, Dresden, Magdeburg, Hannover und Hamburg neben kleinen, aber fein ausgestalteten Schaustücken aus Berlin, Wuppertal, Halle und Liberec alle Facetten des Modellbaus.


Unsere Hobbykollegen der Modulbaufreunde Nürnberg waren ebenfalls mit ihrer riesigen HO-Modulanlage vertreten, die wiederum gegenüber früher um ein ganz erhebliches Stück gewachsen war und einen großen Teil der Nordseite der Halle in Anspruch nahm.

20110528_erfurt_modellstrab_h0_01   20110528_erfurt_modellstrab_h0_02

Beeindruckend zu sehen war in diesem Jahr insbesondere, wie sich der Teilnehmerkreis doch wiederum stetig erweitert hat und mittlerweile Modellstraßenbahner aus ganz Europa vereint. Neben Hobbykollegen aus England und der deutschsprachigen Sektion der "Tramway and Light Railway Society – TLRS" fanden auch größere Gruppen von Modellbauern aus Tschechien, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich und Südtirol den weiten Weg nach Erfurt.

Der Erfolg gab der Mühe aller Organisatoren und Beteiligten recht: Über 2.200 Besucher haben an dem Öffnungswochenende die Ausstellung besucht. Weitere Besucher wurden durch den parallel auf dem Betriebshof Südost (Urbicher Kreuz) durch die EVAG ausgerichteten "Tag der offenen Tür" angelockt.

Neben dem Modellbau durfte natürlich das Vorbild nicht aus den Augen verloren werden. Im Rahmen einer Sonderfahrt wurde am Abend des 28.05.2011 mit einem historischen Zug, bestehend aus dem Gotha-G4-Gelenkwagen 190 (Partybahn) mit dem offenen zweiachsigen Beiwagen Nr. 275 zusammen mit einer Tatra-KT4D-Dreifachtraktion eine Erkundung des Erfurter Straßenbahnnetzes durchgeführt. Der Sonderfahrt schloss sich ein gemeinsames Abendessen in geselliger Runde in einem Lokal in der Erfurter Innenstadt an. Auch dort konnten vorhandene Kontakte vertieft und neue geschlossen werden.

20110528_erfurt_modellstrab_sonderfahrt_01   20110528_erfurt_modellstrab_sonderfahrt_02

Unser Dank gilt den Organisatoren dieser Veranstaltung, den Thüringer Straßenbahnfreunden e.V. und der Erfurter Verkehrs AG (EVAG) für ihre Gastfreundschaft und Unterstützung bei der Ausrichtung der Veranstaltung.

Für das kommende Jahr wurde Jena als Veranstaltungsort auserkoren, und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen, um dort das Jubiläum "111 Jahre elektrische Straßenbahn Jena" gemeinsam mit unseren Modellbaukollegen und Freunden stilvoll zu feiern.

Copyright © 2020 Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.