Zum Tagungsprogramm hat Tobias Schneider mit einem Vortrag zum Thema "Novellierung der BOStrab in Bezug auf die Zulassung historischer Fahrzeuge" und Wolfgang Klemm zum Thema "Kooperationsvertrag - Das Nürnberger Modell" beigetragen.
Straßenbahntechnisch ist Chemnitz höchst interessant, da bereits in der DDR in den 60er Jahren die Umspurung des Systems von 925 mm auf Normalspur 1435 mm begonnen hat. Heute kommt zur Normalspurstraßenbahn noch die Stadtbahn hinzu, die auf Eisenbahngleisen weiter in das Umland fährt. Das haben wir bei einem Ausflug nach Zwickau ausprobiert. Die Kollegen von den Freunden des Nahverkehrs Zwickau e.V. haben uns bei einer Sonderfahrt ihre Stadt nähergebracht. Vielen Dank dafür.

An dieser Stelle dürfen wir uns auch im Namen unserer Delegation recht herzlich bei Claudia Großkopp und Jörg Bergner von den Straßenbahnfreunden Chemnitz e.V. für eine großartige Veranstaltung bedanken. Wir können sagen Chemnitz ist eine Reise wert. Die Bilder sprechen für sich.

Copyright © 2018 Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.